FAQ | Häufige Fragen

Hier bieten wir Ihnen die Möglichkeit, die Antworten der am häufigsten gestellten Fragen einzusehen. Vielleicht ist auch Ihre Frage dabei und sie können sich direkt informieren.

Rund um diese Webseite:
Herr Carsten Putz
webmaster@skpmail.org

Alle anderen Fragen:
Herr Arthur Rohlfing
info@skpmail.org

Seid wann gibt es das Sonnenkinderprojekt?

Das Sonnenkinderprojekt wurde 2003 gegründet.

Wie viele Mitglieder hat das Sonnenkinderprojekt?

Am 01. Januar 2018 zählte das Sonnenkinderprojekt 431 Mitglieder.

An welchen Standorten in Namibia ist das Sonnenkinderprojekt tätig?

In Okatale an der Okatale Primary School.
In Swakopmund an der Namib High School,
Coastal High School und Swakopmund Primary School.
In Rehoboth an der Rehoboth Primary School & M & K Gertze High School.
In Windhoek an der Gammams Primary School und der Khomas Primary School.

Wie hoch ist der Patenschaftsbeitrag?

Die Patenschaftsgebühr beträgt € 20,– im Monat.
In der Patenschaftsgebühr ist der Mitgliedsbeitrag bereits enthalten.

Kann ich das Sonnenkinderprojekt auch anderweitig unterstützen?

Es besteht die Möglichkeit einer Fördermitgliedschaft.
Die Staffelung des Förderbeitrages beginnt bei € 5,– pro Monat.

Wie viel Geld kommt vom Patenschaftsbeitrag in Namibia an?

Vom Patenschaftsbeitrag (€ 20,– im Monat) werden € 15,- an die Schulen überwiesen. Drei Euro werden als Sozialbeitrag für persönliche Bedürfnisse der Patenkinder verwendet, z.B. Kleidung, Schulmaterial, Lebensmittel, aber auch Spielsachen o. ä. Dies wird über die Schulen organisiert. Zwei Euro verbleiben beim Sonnenkinderprojekt, um die Überweisungsgebühren, Porto- und Verwaltungskosten abzudecken.

Abbuchung der Patenschaftsbeiträge:

Die Patenschaftsbeiträge werden im Lastschriftverfahren abgebucht. Es besteht die Möglichkeit zwischen einer vierteljährlichen, halbjährliche oder jährliche Abbuchungsweise zu wählen. Aus Organisatorischen Gründen kann es nach Übernahme einer Patenschaft einige Zeit dauern, bis der erste Patenschaftsbeitrag abgebucht wird.

Sind die Patenschaftsbeiträge steuerlich absetzbar?

Ja, seit 2003 sind wir vom Finanzamt Sulingen unter der Steuernummer 45/270/04351 als gemeinnütziger Verein anerkannt.

Wie lange dauert eine Patenschaft?

In der Regel bis zum Ende der Schullaufbahn. Die Grundschulzeit in Namibia beträgt sieben Jahre. Die High School wird mit der zwölften Klasse abgeschlossen.

Wie kommt das Geld bei den Kindern/Schulen an?

Alle drei Monate werden die Patenschaftsbeiträge an die Schulen überwiesen.

Vermittlung von Patenkindern

Bei der Vermittlung werden keine Wünsche nach Geschlecht, Alter, Religion oder Schulstandorte berücksichtigt. Die Vergabe der Patenschaften erfolgt ausschließlich nach der Reihenfolge vorliegender oder eingehender Anträge bzw. Interessenbekundung.

Wie hoch sind die Werbe- und Verwaltungsausgaben?

Alle Mitarbeiter des Sonnenkinderprojekts sind ehrenamtlich tätig.

Kann man eine Patenschaft wieder kündigen?

Zum Quartalsende eines jeden Jahres kann man schriftlich (siehe Satzung) kündigen.

Kommt es zum regelmäßigen Kontakt zwischen den Pateneltern und den Patenkindern?

In der Regel kommt es zum Kontakt per E-Mail oder Brief. Unsere Schulen verfügen über E-Mail-Adressen, und unsere Vertrauenslehrerinnen sprechen alle deutsch.

Bei Patenkindern, die am Anfang ihrer Schullaufbahn stehen, dauert es etwas länger, da diese Patenkinder erst das Lesen und Schreiben lernen müssen. Briefe von den Patenkindern an die Pateneltern werden geschlossen mit Luftpost an das Sonnenkinderprojekt gesandt. Das Sonnenkinderprojekt leitet die Post an die Pateneltern weiter. Da alle Vorstandsmitglieder ehrenamtlich tätig sind, ist es nicht möglich, dass die Post von den Pateneltern an die Patenkinder vom Sonnenkinderprojekt erledigt bzw. übernommen wird.

In unregelmäßigen Abständen bietet das Sonnenkinderprojekt Gruppenreisen nach Namibia an, um Land und Leute sowie unsere Schulen und Patenkinder kennenzulernen.

Kann man die Patenkinder besuchen?

Selbstverständlich können Pateneltern in Eigeninitiative ihre Patenkinder in Namibia an den Schulen besuchen. Wenn es gewünscht wird, ist das Sonnenkinderprojekt gerne bei der ersten Kontaktaufnahme behilflich. Wichtig ist, dass bei privaten Besuchen die Ferientermine in Namibia beachtet werden.

Können Patenkinder ihre Pateneltern besuchen?

Wenn Patenkinder die High Scholl besuchen, besteht die Möglichkeit, dass die Patenkinder ihre Pateneltern besuchen. Die Reisekosten, Unterbringung, Krankenversicherung, Verpflegung usw. sowie die Einreiseformalitäten sind von den Pateneltern zu tragen bzw. zu erledigen.

Warum muss ich manchmal warten, bis ich ein Patenkind vermittelt bekomme?

Von unseren Vertrauensleuten vor Ort wird erst der soziale Hintergrund der Familie überprüft. Wir möchten sicherstellen, dass unsere Hilfe,- nur bedürftigen Familien zur Verfügung steht.

Kann ich Pakete, Briefe und Geschenke nach Namibia senden?

Wir raten von Brief- und Geschenksendungen ab. In der Vergangenheit mussten wir die Erfahrung machen, dass fast alle Sendungen den Empfänger nicht erreicht haben. Wir empfehlen den Kontakt über E-Mail abzuwickeln.

Verfügt das Sonnenkinderprojekt über weiteres Informationsmaterial?

Da wir mit dem Geld unserer Mitglieder sorgfältig umgehen, verzichten wir auf aufwendige Informationsschriften. Alle Informationen (Satzung, Presseberichte, Bankverbindungen usw.) findet man auf unserer Homepage. www.sonnenkinderprojekt.org

Hinweis zu Besuchen an den Schulen durch Reisegruppen und Selbstfahrer

Sind nur nach vorheriger Anmeldung beim Sonnenkinderprojekt möglich.

Praktika & Arbeiten an den Schulen

An unseren Schulen ist es nicht möglich ein Praktikum durchzuführen oder eine Tätigkeit aufzunehmen.

Mitarbeit im Vorstand oder Tätigkeiten für das SKP

Da alle Vorstandsmitglieder auf einer Mitgliederversammlung gewählt werden und ehrenamtlich tätig sind, können keine Bewerbungen von außen berücksichtigt werden.